Naturheilkunde

Neben der Schulmedizin gibt es Heilmethoden, die auf Erfahrungswerten beruhen und über Jahrhunderte gesammelt wurden. Ihr zugrundeliegender Wirkungsmechanismus ist z.T. immer noch nicht geklärt. Eine Hypothese geht davon aus, dass individuelle körpereigene Ordnungs-und Heilkräfte angeregt werden und Naturheilverfahren dadurch auf komplexe Regelkreise einwirken.

Einige Beispiele davon, die auch hier in der Praxis Anwendung finden, sind:

  • Eigenbluttherapie
    ca. 3 ml venöses Patientenblut werden mit einem homöopathischen Arzneimittel versetzt und wieder intramuskulär verabreicht. Anwendungsgebiete: rheumatologische Erkrankungen, Wundheilungsstörungen, chronische Ekzeme, Neurodermitis, Psoriasis
  • HOT = Hämatogene Sauerstofftherapie
    ist eine erweiterte Eigenblutbehandlung, wobei ca. 50 ml Blut mit reinem Sauerstoff angereichtert und nach anschließender UV-Licht-Bestrahlung in die Armvene zurückgeleitet wird. Diese Therapie ist bei Durchblutungsstörungen und zur Stimulation des Immunsystems bei Infektanfälligkeit und im Rahmen der GoodAging-Medizin geeignet.
  • Vitamin-Vitalisierungskuren
    als Infusionsserie oder intramuskuläre Injektionen, auch unter zusätzlicher Einnahme von bestimmten Mineralstoffpräparaten. Diese Behandlung wird häufig bei erschöpften, infektanfälligen Patienten oder bei Tumorpatienten als Begleittherapie eingesetzt.
  • Schröpfen
    Durch Aufsetzen von Saugglocken aus Glas auf die Haut werden die Hautareale mit dem darunter liegenden Fett- und Muskelgewebe gereizt und zu vermehrter Durchblutung angeregt. Deshalb wird Schröpfen gerne zur Lockerung schmerzhaft verspannter Muskulatur und in Ergänzung zur Akupunktur zur großflächigen Reizung bestimmter Nervenleitbahnen genutzt.
Schröpfen

  • Reizstrom/TENS (=transkutane elektrische Nervenstimulation)
    Ein Stimulationsgerät erzeugt elektrische Impulse unterhalb der Schmerzschwelle, die zur Behandlung akuter Schmerzen genutzt werden.
  • Behandlung durch bestimmte naturheilkundliche Arzneimittel
    zB Thymustherapie / Misteltherapie / Enzymtherpie / Phytotherapie / orthomolekulare Medizin
  • Allergiebehandlung durch Gegensensibilisierung nach Theurer
    Patientenblut wird durch ein Speziallabor in spezieller Weise aufbereitet und dem Patienten in aufsteigender Dosierung sukutan verabreicht.
  • Ernährungstherapie
    Auch hier in der Praxis werden Kurse zur Gewichtsreduktion und Stoffwechselumstellung nach dem Prinzip der Metabolic-balance-Methode (www.metabolic-balance.de) angeboten. Näheres dazu auf einer der folgenden Seiten.
  • Neuraltherapie
    Injektion von homöopatischen Medikamenten an bestimmte Schmerz-/Triggerpunkte